Laß` dein Selbstvertrauen stärker sein als deine Zweifel

Was ist Selbstbewusstsein?

Finde noch heute f√ľr dich heraus wie du dich selbstbewusst best√§rken kannst

Erfahre warum das Bestärken des Selbstbewusstseins so wichtig ist

Lerne mit Angst, Unsicherheit und Nervosität umzugehen

Richte deinen Körper auf, um deinen hormonellen Haushalt zu regulieren.

 Lerne gesund mit deinen Gedanken umzugehen.

Lerne mit deinen Gef√ľhlen um zu gehen und die Dinge trotzdem zu tun.

Was ist Selbstbewußtsein?

Ganz zu Beginn, wenn es um das Thema Selbstbewu√ütsein geht, ist es wichtig zu verstehen, dass dieser Begriff nicht ganz korrekt ist. Denn wenn wir von Selbstbewusstsein sprechen meinen eigentlich die meisten Menschen, dass sie sich selbstsicher f√ľhlen. Selbstsicher im Gespr√§ch mit anderen Personen, selbstsicher im Beruf, selbstsicher beim Auftreten vor Publikum. Sie wollen einfach das Gef√ľhl der inneren Sicherheit, Souver√§nit√§t haben.

Selbstbewusstsein bedeutet genau genommen ‚Äěsich selbst-bewusst‚Äú sein.

Das was du z.B. durch Meditation, durch das innere in die Tiefe blicken erreichst. Damit kannst du dem immer mehr auf den Grund gehen, was oder wer du eigentlich wirklich bist, immer tiefer in dein Unterbewusstsein hineintauchen, um dein Selbst zu erkennen. Damit kannst du dein Selbstbewusstsein stärken.

Zun√§chst werden¬† dir die 3 Ebenen gezeigt, auf denen sich Selbstbewusstsein abspielt und wie du das Gelernte in deinem Alltag integrieren kannst. Der Vorteil hierbei ist, dass du es nicht nur liest und verstehst sondern auch erlebst. Alle drei Ebenen sind wichtig. ¬†Auf ihnen kannst du dein Selbstbewusstsein aufbauen, dich entwickeln und dich dadurch selbstbewusster zu f√ľhlen:

1. Die k√∂rperliche Ebene:¬†¬† Das selbstbewusste Gef√ľhl ist unter anderem ein hormoneller Haushalt. Zwei der wichtigsten Hormone, welche mit im Spiel sind, sind Cortisol und Testosteron. Cortisol ist eines der ma√ügeblichen Stresshormone in unserem K√∂rper. Testosteron ist praktisch der Gegenspieler zum Cortisol. Es gibt einige interessante Studien in denen gezeigt werden konnte, dass z.B. eine sogenannte Powerpose den Testosteronspiegel steigen l√§sst und den Cortisolspiegel senkt.¬† ¬† ¬† ¬† Wie funktioniert das?¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†Ganz einfach: Indem du eine aufrechte, w√ľrdevolle Haltung einnimmst.¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†Also Schultern zur√ľcknehmen, bewusst aufrichten, Brust raus und einfach gro√ü machen.

Denn unser K√∂rper funktioniert immer auf 2 Wegen:¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†Der erste Weg f√ľhrt von der inneren zur √§u√üeren Haltung. Das hei√üt wenn du √§ngstlich oder niedergeschlagen bist dann h√§ngen deine Schultern, du machst dich klein. Wenn du dich dagegen stark, gut und selbstbewusst f√ľhlst dann richtet sich dein K√∂rper auf. Du gehst mit einer ‚Äěriesigen‚Äú Haltung durch den Tag und willst unbedingt JA sagen zum Leben.¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†Ein Beispiel dazu: Stelle dich wie gerade beschrieben f√ľr ca. 2 Minuten mit gerader Haltung hin, st√ľtze beide H√§nde in deinen Seiten ab und bleibe einfach nur so stehen. Das ist besonders ideal als Vorbereitung auf Gespr√§che, vor B√ľhnenauftritten etc.¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Somit kannst du dich selbstbewusster f√ľhlen, in jeder Situation.¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†In Studien konnte gezeigt werden, dass sich durch die Powerpose der innere Hormonhaushalt √§ndert. Das ist auch bei den Buddhisten damit gemeint, wenn sie sagen:

Die Form bestimmt den Inhalt.

¬†Wie bei einem Becher Wasser, wo die Wasserform durch den Becher bestimmt wird. So ist es auch mit deinem K√∂rper. Du kannst durch die Aufrichtung deines K√∂rpers deine Psyche aufrichten. Diese √úbung kannst du immer als erstes machen, wenn es um deine Selbstsicherheit geht. Trainiere es regelm√§√üig, erlebe und sp√ľre die Ver√§nderung. Vergi√ü nicht dabei zu l√§cheln, auch wenn dir manchmal nicht danach ist. Es l√∂st etwas in deinem K√∂rper aus und kann eventuell auch Blockaden l√∂sen. Dein K√∂rper unterst√ľtzt dich und hilft dir. √úbe am besten mehrfach am Tag die aufrechte Haltung. Das ist unter anderem auch ein Grund warum es empfohlen wird, in der Meditation in einem entsprechenden Sitz zu meditieren. Denn hier sitzt du aufrecht und w√ľrdevoll.

2.Die geistige Ebene:¬† Wenn es um dein Selbstbewusstsein bzw. Selbstsicherheit geht spielen deine Gedanken ebenfalls eine gro√üe Rolle. Was dir wahrscheinlich auch immer wieder passiert ist, dass du dir irgendwelche Geschichten erz√§hlst bei denen du dich selbst runter oder klein machst. Auch solche Gedanken wie: ‚ÄěDas schaffe ich sowieso nicht. Das kann ich nicht‚Ķ‚Äú, wirst du auch schon vermutlich gehabt haben. Wie sind diese Gedanken √ľberhaupt entstanden? Diese auditiven, also im inneren h√∂renden, Gedanken sind im Grunde genommen die Summe deiner Konditionierung, Pr√§gung und Sozialisierung √ľber deine Eltern, die Gesellschaft, die Umgebung in der du aufgewachsen bist und die Erfahrungen die du bisher gemacht hast. Das heisst wenn deine Eltern z.B. in deiner Kindheit dir gesagt haben: ‚ÄěDas kannst du nicht. Das macht man nicht.‚Äú Oder sie haben dir nicht gen√ľgend Herausforderungen gegeben. Vielleicht haben sie dir nicht so viel zugetraut oder waren selber sehr √§ngstlich, dann hast du all das unbewusst √ľbernommen. Irgendwann hast du dann ab einem gewissen Zeitpunkt dich daf√ľr entschieden, dass es wirklich so f√ľr dich ist. Du hast unbewusst diese Glaubenss√§tze und Muster √ľbernommen. Da du das jetzt wei√üt kannst du dies f√ľr dich √§ndern und bewusst leben, anstatt wie ein Opfer in der Welt umher zu laufen.

Übernimm`  Verantwortung

Kommt der Gedanke: ‚ÄěDas schaffe ich nicht‚Äú, dann √ľberpr√ľfe diesen, ob er wirklich f√ľr dich wahr ist. Setze einfach einen positiven Gedanken dagegen wie:‚Äú Ich probiere das jetzt mal aus. Ich setze es um. Ich mach`s einfach‚Äú. Sollte sich dann bei dir die Unsicherheit melden, dann halte dieses Gef√ľhl aus und mach` weiter.

√úberpr√ľfe st√§ndig deinen Geist. Im Buddhismus gibt es einen passenden Spruch daf√ľr:

Dein Geist ist ein schlechter Meister, daf√ľr ein guter Diener.

Dein Geist sollte dein Diener und nicht der Chef sein. Daher ist es wichtig regelm√§√üig die Gedanken zu √ľberpr√ľfen: Ist das was ich gerade denke f√ľr mich wahr? Um anschlie√üend eine bewusste Entscheidung zu treffen. Und wenn du diese bewusste Entscheidung getroffen hast wie z.B. die ungeliebten Dinge trotzdem anzugehen, die Angst einen Vortrag zu halten zu √ľberwinden, sagen was du sagen willst oder die Person anzusprechen mit der du in Kontakt treten willst, dann kommt die emotionale Ebene ins Spiel.

3. Die emotionale Ebene:¬† ¬†Warum hast du das was du bisher machen wolltest nicht getan? Oder warum hast du dich nicht so verhalten wie du es wolltest? Weil all dies die Konsequenz von gewissen Gef√ľhlen gewesen ist. Gef√ľhle wie Angst, Unsicherheit und Nervosit√§t. Und du hast nie gelernt gesund mit diesen Gef√ľhlen umzugehen. Weichst du regelm√§√üig deinen Gef√ľhlen aus, um den leichtesten Weg zu gehen? Lerne z.B. die Angst flie√üen zu lassen oder Unsicherheit auszuhalten und setze dich kontinuierlich den Situationen aus. Das ist v√∂llig ok. Es ist ok so zu sein wie du bist und trotzdem den Weg weiter zu gehen, die n√§chsten Schritte zu machen, die Komfortzone zu verlassen. Dann lernt dein gesamter Organismus, vor allem dein Limbisches System (Emotionalgehirn), da√ü alles gar nicht so schlimm ist. In diesem Moment wo Dein Limbisches System lernt die Dinge zu schaffen, neue Gedanken zu kreieren und ‚Äěden Weg zu gehen‚Äú wirst du selbstbewusster. Dadurch wirst du im Grunde genommen selbstsicherer. Das ist in dem Moment, wenn dein Emotionalgehirn Unsicherheit, Unruhe oder auch Angst gebracht hat und dann sieht, dass es alle negativen oder limitierenden Gef√ľhle gar nicht braucht. Wie kannst du das am besten erreichen? Fange z.B. mit einer gef√ľhrten, visuellen Meditation an. Hier kannst du dein Unterbewusstsein nochmal neu ‚Äěverdrahten‚Äú und das wird dich genau in deinem Prozess unterst√ľtzen. So eine Meditation findest du hier auf der linken Seite. Einfach auf das Bild klicken und eintauchen in die wundervolle Welt der Meditation.

Eine wichtige Sache soll hier noch geteilt werden.. Das folgende Zitat von Shunryu Suzuki bringt es auf den Punkt:

‚ÄěDu bist perfekt so wie du bist und du hast viel Potenzial um zu wachsen.‚Äú

Bitte frage dich selber: ‚ÄěMuss ich mich st√§ndig behaupten? Muss ich jemand anderes werden? Muss ich einer Idealvorstellung entsprechen? Muss ich irgendjemand sein, der ich nicht bin?‚Äú ¬†Wenn du auf deinem Weg merkst was dein Herz dir sagt und du Lust darauf hast, jedoch Gedanken kommen wie:‚Äú Das will ich, habe allerdings Angst davor. Ich brauche mehr Selbstbewusstsein.‚Äú, dann gehe diesen Weg einfach weiter. Hier findest du viel Raum f√ľr potenzielles, inneres Wachstum. Ein wichtiger Tipp an dich: Folge nicht dem ‚ÄěM√∂chte-gern-Selbstbewusstsein‚Äú oder dem ‚ÄěM√∂chte-gern-irgendwas-im-Leben‚Äú mit den angeblichen Erfolgen die du erreichen solltest oder wer du sein sollst. Du musst dich nicht zu jemanden machen der du nicht bist. Daher sind die 3 oben beschriebenen Ebenen ideal f√ľr dich, um deinem Herzen folgen zu k√∂nnen.

Jeder Mensch hat im Leben etwas, worauf er sich freut, worauf er Lust hat es umzusetzen. Nur manchmal halten uns die √Ąngste und die limitierenden Gedanken genau von dem zur√ľck wonach wir uns eigentlich sehnen. Nicht so unser Ego. Es m√∂chte alle m√∂glichen ‚ÄěM√∂chte-gern-Erfolge‚Äú. Das ist hiermit nicht gemeint sondern das worauf du so richtig Lust hast, mit einem authentischen Ausdruck von dir selbst. Viele nutzen dann solche Dinge nur deshalb, um dem Ego zu folgen, um das Ego noch mehr zu st√§rken, um den coolen Typen raush√§ngen zu lassen. Das wird dich auf Dauer nicht gl√ľcklich machen. Denn bitte verstehe:

‚ÄěDu bist so perfekt wie du bist, so wie du jetzt bist.‚Äú

Und du hast viel Raum f√ľr Wachstum. Genau darum geht es. F√ľhle dich ermutigt genau dort zu wachsen und das du z.B. durch Meditation dir selbst bewusst wirst. Folge deinem Weg, wo es dich hinzieht, wo dein Leben zu dir sagt: ‚ÄěJa, genau das ist es‚Äú.

Die 5 S√§ulen des Selbstwertgef√ľhls

In Anlehnung an das Buch ‚ÄěDie 6 S√§ulen des Selbstwertgef√ľhls: Erfolgreich und zufrieden durch ein starkes Selbst‚Äú (Nathaniel Branden) werden 5 der 6 S√§ulen kurz vorgestellt:

1. Akzeptiere dich so wie du bist:¬† ¬†Akzeptiere Fehlentscheidungen.¬† Nimm deine Unsicherheiten, Fehler und deine Schw√§chen an. Wenn du sie verdr√§ngst oder in bestimmte Bereiche verschiebst dann kannst du nicht bewusst daran arbeiten. Akzeptiere schmerzhafte Punkte die du eventuell bereust, wof√ľr du dich vielleicht selbst runter machst, oder Unsicherheiten die du nicht annehmen willst.¬†

2.¬†√úbernimm die volle Verantwortung f√ľr dein Leben:¬† Sei der Kapit√§n deines Lebens.¬† Dieser Satz ist ein sehr wichtiger Satz, welcher von vielen nicht richtig verstanden wird. Warum? Sehr viele Menschen geben die Verantwortung lieber an andere ab wie: ‚ÄěMeine Eltern sind Schuld. Mein Umfeld ist Schuld. Die Regierung, andere Leute, die Gesellschaft, die Politik, etc. ist Schuld‚Ķ‚Äú Diese √Ąu√üerungen sind nachvollziehbar aufgrund der √§u√üeren Einfl√ľsse. Trotzdem ist es wichtig gerade f√ľr das eigene Leben Selbstverantwortung zu √ľbernehmen. Nur dann hast du Kontrolle √ľber dein Leben. Denn gibst du die Selbstverantwortung ab gibst du auch die Kontrolle und Macht ab. Denn dann k√∂nnen andere bestimmen wie du dein Leben zu f√ľhren hast und die M√∂glichkeit ein starkes Selbstbewusstsein aufzubauen ist nur bedingt m√∂glich.

Egal was passiert: Kontrolliere deine Handlungen, Reaktionen, Gedanken und Emotionen und √ľbernimm daf√ľr die Verantwortung. Erst wenn du das machst bekommst du praktisch das Ruder f√ľr dein eigenes Leben wieder zur√ľck. Genauso wie es ein Kapit√§n bei seinem eigenen Schiff macht, er im √ľbertragenen Sinne das Steuer in seinen H√§nden h√§lt, so machst du es im eigenen Leben. Nat√ľrlich gibt es mal hohe Wellen eventuell auch einen Sturm oder Orkan als √§u√üere Einfl√ľsse, jedoch kannst du mit deiner eigenen Verantwortung entsprechend darauf reagieren.

3. Behaupte dich selbstsicher, selbst in schwierigen Situationen:¬† Sich selbstsicher zu behaupten hei√üt, da√ü du deine eigene Meinung aussprichst, auch anderen Menschen mal widersprichst, auch mal NEIN sagst oder da√ü du dich f√ľr andere einsetzt wie beim Thema Mobbing. Das zeigt, da√ü du felsenfeste Werte hast und diese auch selbstsicher in den entsprechenden Situation vertrittst, sei es durch das Handeln oder Reden. Wenn du dich selbstsicher behauptest hat es noch einen weiteren Vorteil, denn es ist eine Art R√ľckkopplung zu deinem Selbstwertgef√ľhl. Selbstsichere Menschen behaupten sich nicht nur selbstsicher oder sprechen aus was sie sagen wollen sondern, da√ü wenn du dich traust deine eigene Meinung zu vertreten besonders in schwierigen und heiklen Situationen wo du eventuell Gegenwind von anderen Menschen erf√§hrst, dann wird es auch einen guten Einflu√ü auf dein Selbstwertgef√ľhl haben, weil du merkst: Egal was andere von mir denken, ich habe mich in der Situation so selbstsicher behauptet wie ich es will. Wenn du dich nicht selbstsicher behauptest dann √§rgerst du dich vielleicht im Nachhinein dar√ľber: ‚ÄěDas h√§tte ich da noch sagen sollen.. da h√§tte ich wirklich f√ľr mich eintreten sollen‚Ķ‚Äú Wenn du es nicht machst, dann sinkt das Selbstwertgef√ľhl.

Die 5 S√§ulen des Selbstwertgef√ľhls

 Akzeptiere dich so wie du bist Akzeptiere Fehlentscheidungen

√úbernimm die volle Verantwortung f√ľr dein Leben¬†Sei der Kapit√§n deines Lebens

 Behaupte dich selbstsicher,                                                selbst in schwierigen Situationen Sprich selbstsicher deine Meinung aus

 Setze dir klare Ziele und verfolge diese  Werde selbstwirksam und verändere    dadurch dein Leben

 Sprich` und handle nach deinen                                                 eigenen  Wertevorstellungen Lasse Handlungen und Taten auf dem folgen    was du denkst

Du allein bestimmst, ob du wert-voll oder wert-los sein willst.        Gudrun kropp

4.¬†Setze dir klare Ziele und verfolge diese:¬†¬†Unter Punkt 1 wurde bereits gesagt: Akzeptiere dich so wie du bist. Das hei√üt allerdings nicht in der pers√∂nlichen Entwicklung stehen zu bleiben. Im Gegenteil: Wenn du dir klare Ziele setzt, du also wei√üt wo du hin willst und du durch deine eigenen Handlungen diese Ziele verfolgst, dann wirst du eine felsenfeste Selbstsicherheit aufbauen. Warum? Ganz einfach: Du wirst merken, da√ü du selbstwirksam bist. Du kannst etwas selber in deinem Leben ver√§ndern und wenn du klare Ziele vor Augen hast wei√üt du √ľberhaupt wo du hin willst. Denn setzt du dir keine eigenen Ziele, werden das andere Menschen f√ľr dich √ľbernehmen oder die Ziele anderer werden dich permanent beeinflussen. Du w√ľrdest dann nur noch die Dinge f√ľr andere Menschen ausf√ľhren, deren Ziele und Tr√§ume verwirklichen. √úberlege dir welche Ziele du dir setzen m√∂chtest im privaten und beruflichen Bereich und finde heraus, wie du diese durch deine Taten und Handlungen erreichen kannst.

 5. Sprich` und handle nach deinen eigenen Wertevorstellungen:  Dieser Satz ist nicht nur wichtig sondern auch sehr wertvoll, denn er fasst diese Integrität zusammen, dass das mit dem was du denkst auch Handlungen und Taten folgen sollten.

Alle 5 S√§tze sind sehr stark miteinander verwoben.¬†Warum ist dieser f√ľnfte Satz so wichtig?¬†Wenn du deine eigenen Gedanken, Impulse und dein sogenanntes Bauchgef√ľhl unterdr√ľckst und nicht stimmig dazu handelst dann wird dein Selbstwertgef√ľhl absinken. Was sich wiederum negativ auf die Ziele auswirken wird, denn diese wirst du dann nicht erreichen. Deswegen ist es wichtig √úberlegungen anzugehen, um herauszufinden was f√ľr dich richtig und wichtig ist, um entsprechend zu handeln.

 

*

Willst du diese Informationen nur konsumieren oder auch direkt umsetzen und anwenden?¬†Ja? Anwenden?¬†Dann herzlichen Gl√ľckwunsch zu deiner Entscheidung.¬† Wenn du sofort durchstarten m√∂chtest kannst du dir einige der folgenden Empfehlungen ansehen. Diese unterst√ľtzen dich auf deinem pers√∂nlichen Entwicklungsweg zu mehr Selbst- bewusstsein.¬†M√∂chtest du das Gef√ľhl des tiefen Friedens in dir selbst sp√ľren? Dann beginne mit einer fantastischen Meditationsreise: Die Reise in dein Sein.

*

Oder möchtest du die Essenz, das Konzentrat, mit ausschließlich den effektivsten Methoden kennenlernen und anwenden? Mit leicht verständlich und einfach umzusetzenden Inhalten? Dann erziele mit diesem siebenteiligen Videokurs bereits nach kurzer Zeit die ersten Erfolge. Außerdem befinden sich in dem Videokurs noch 3 Boni: Erfolgslisten-Management, Freiheit durch Ballastabwurf und Selbstbewusster durch Atemtechnik und Meditation.

*

Bist du an dem ‚ÄěPh√§nomen Leben‚Äú interessiert? In diesem Online-Kurs wird dir eine Art Orientierungshilfe und Abk√ľrzung f√ľr Jahrtausendjahre altes Wissen gegeben. Du kannst es dir wie einen beschleunigten Selbst-Erkenntnis-Prozess vorstellen. Erweitere deinen Horizont und dein Bewusstsein in allen wichtigen Bereichen deines Lebens, wie Gesundheit, Beruf, Erfolg, Partnerschaft. Du bist auf dem Weg der Sinn-Findung in deinem Leben? Die Selbsterkenntnis ist als einer der wichtigsten Schl√ľssel zu sehen. Viele der irrational begr√ľndeten √Ąngste, Unsicherheiten und Zweifel l√∂sen sich in Luft auf und das eigene Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen k√∂nnen enorm gest√§rkt werden. Wenn du das alles verstanden hast √∂ffnet sich f√ľr dich dein in dir liegendes, riesiges Potenzial und du kannst deinen ‚Äěrichtigen‚Äú Platz im eigenen Leben einnehmen. Das erschafft die Voraussetzungen f√ľr ein langes, gesundes, gl√ľckliches und erf√ľlltes Leben.

Lebe dein Leben:    ICH BIN WERTVOLL!

Das Leben rockt.

Gibt es das ‚ÄěWunder √ľber Nacht‚Äú? Wahrscheinlich nicht. Wer nicht an sich selbst arbeitet wird auch kein erf√ľlltes und wertvolles Leben erreichen. S√§mtliche Empfehlungen sind daf√ľr gedacht, dich auf deinem Weg zu begleiten. Damit du den maximalen Erfolg und Nutzen davon hast. Bitte bedenke, dass ein erfolgreiches Ergebnis immer deine Mithilfe und Bereitschaft ben√∂tigt.

Alle Produkte und Leistungen die hier weitergegeben werden unterliegen dem Bildungs- und Informationszweck. Es handelt sich um keine medizinischen Ratschläge! Bitte suche zuerst den Arzt deines Vertrauens auf, wenn du unter einer psychischen oder physischen Erkrankung leidest. Viele der hier vorgestellten Methoden kommen aus den Bereichen der Achtsamkeit, Meditation, Persönlichkeitsentwicklung, u.a. und dienen als Vorbeugung.

Don`t copy text!